Verden: Schon wieder „Tumulte“ am Bahnhof zwischen „jungen Männern“

Verden: Am Mittwoch, gegen 19 Uhr, kam es im Umfeld des Verdener Bahnhofs zu tumultartigen Szenen, in deren Verlauf es zu Bedrohungen zwischen jungen Männern kam.

Die alarmierte Polizei Verden traf kurz darauf mit mehreren Streifenwagen auf dem Bahnhofsvorplatz ein und beendete hier die lautstarken Streitigkeiten, an denen rund 15 Personen beteiligt waren.

Die Hintergründe zu der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern diesbezüglich an. Verletzte wurden nicht registriert, da es bisherigen Erkenntnissen zufolge zu keinen Körperverletzungen gekommen war. Vor Ort nahmen die Beamten diverse Personalien auf, anschließend erteilten sie allen Störenfrieden Platzverweise.

Die Ermittlungen wegen Nötigung und Bedrohung richten sich bislang gegen zwei 18 und 20 Jahre alte Heranwachsende. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 bei der Polizei Verden zu melden.

Werbeanzeigen