Vergewaltigung: Ägypter bei Wiedereinreise festgenommen

Hannover:  Am Sonntag nahm die Bundespolizei einen 46-jährigen ägyptischen Staatsangehörigen bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Hurghada fest.

Gegen den Betroffenen bestand ein Untersuchungshaftbefehl. Er ist des mehrfachen sexuellen Übergriffs, der sexuellen Nötigung und Vergewaltigung verdächtig.

Nach entsprechender Verhaftung erfolgte die Vorführung beim Haftrichter und im weiteren Verlauf die Verbringung in die zuständige Justizvollzugsanstalt.