Video: Verkehrskontrolle “eskalierte” – Jetzt wird gegen die Polizisten ermittelt

Duisburg; Nachdem rund 250 Anwohner wegen einer harmlosen Verkehrskontrolle ausrasteten und die Polizei bedrohten, wird nun auch gegen einzelne Beamte ermittelt. Das berichtet der Focus unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Bei den Ausschreitungen wurden zwei Personen festgenommen, die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft richten sich laut Focus gegen zwei Beamte, die den Falschparker unter Anwendung unverhältnismäßiger Gewalt festgenommen haben sollen.

Aus dem Polizeipräsidium heisst es: Nachdem gestern (27. Juni) im Zusammenhang mit einem polizeilichen Einsatz auf der Reinerstraße in Bruckhausen auch Vorwürfe wegen des Einschreitens der Polizeibeamten erhoben wurden, hat die Polizeipräsidentin Dr. Bartels unverzüglich ein kriminalpolizeiliches Ermittlungsverfahren wegen aller strafrechtlich relevanten Aspekte eingeleitet. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung vor Ort, war ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, den die Beamten ahnden wollten und (der) in Widerstandshandlungen mündete. Im Zuge der Maßnahmen hatten sich bis zu 250 Personen auf der Straße versammelt.

Das ist eines der Videos, die von den Anwohnern bei Facebook eingestellt wurden:

Wegen Verkehrskontrolle: Mob aus 250 Personen rottet sich zusammen

 

Kommentare sind geschlossen.