Welch ein Kauder! Merkels scheibchenweiser Machtverlust

Volker Kauder / Foto: metropolico Bildagentur

Eigentlich ist die Wahl eines Fraktionsvorsitzenden meist nur eine Formsache, aber dieses Mal haben sich die parteiinternen Merkelgegner getraut, einen Gegenkandidaten in Stellung zu bringen und diesem in geheimer Abstimmung gar zu einer Mehrheit zu verhelfen.

Der Focus und andere Systemblätter schrieben die Palastrevolte noch Anfang August klein und wurden abermals Lügen gestraft. Hier ein beispielhafter Durchhalteartikel mutmaßlich gesponsert aus dem Kanzlerbunker: Die Revolution findet nicht statt – weshalb die Putschpläne gegen Kauder versanden

Welch Glanzleistung. Kauder ist abgewählt, aber natürlich nicht weg vom Fenster und den neuen Mann namens Ralph aus der Familie Brinkhaus kannte bisher keiner. Nicht nur Merkel, auch Seehofer soll vor der Abstimmung noch für Kauder geworben haben, aber der Bayer dürfte gewusst geahnt haben, wer in der Union diesem Rat nicht folgen würde.

Merkel verliert mehr und mehr den Rückhalt im eigenen Lager. In der Causa Maaßen konnte sie sich nicht durchsetzen, sondern musste als Puffer zwischen Nahles und Seehofer die GroKo am Leben erhalten. Das sagt alles über Merkels noch verbliebene Machtfülle aus. Weder Nahles noch Seehofer sind ernstzunehmende Gegner  und so wittern selbst die Fußabtreter in der CDU ihre letzte Chance und agieren aus dem Hinterhalt gegen die ewige Kanzlerin.

Entscheidend wird die Wahl in Bayern sein. Dort erfüllt sich das Schicksal der Kanzlerin. Vielleicht geht ein paar Wochen später ihre Kanzlerschaft mit per Misstrauensvotum zu Ende. Wenn die Götter uns gewogen sind, fällt das Datum für Merkels ganz persönlichen schwarzen Freitag auf den 9. November 2018. Geschichte wiederholt sich – nicht immer, aber manchmal eben doch.

2 KOMMENTARE

  1. im Frühjahr schrieb ich einen Leserkommentar auf welt-online und verwendete den Begriff „Kanzlerinnendämmerung“. deswegen wurde ich dort gesperrt..

    wer zuletzt lacht!

  2. Nach der Niederlage von Merkels Favoriten für den Unionsfraktionsvorsitz übertrumpfen sich die politischen Kommentatoren mit Abgesängen auf die Kanzlerin.

    „Abschied von der Macht“ titelte Spiegel-Online am Dienstagabend
    „Diese Niederlage ist für die Kanzlerin brandgefährlich“ schreibt der Focus
    „Ihre Macht zerfließt“ das Online-Portal der „taz“

    VIDEO – Dr. Daniel Stelter: „Das Märchen vom reichen Land: Wie die Politik uns ruiniert“
    VIDEO – Liebe Bayern, wollt ihr wirklich diese Frau als stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin ?
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Comments are closed.