Wie linksextrem ist der Staatsfunk? Zur Sache Baden-Württemberg (SWR) kündigt AfD-Hetze an

Der angeblich unabhängige SWR preist seine morgige Sendung unter folgendem Titel an:

„Wie rechts ist die AfD?“

Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:

Die AfD an der Seite von Rechtsextremen – wie rechts ist die Partei? Stefan Räpple aus der Ortenau, Hans Peter Stauch aus Hechingen oder Christina Baum aus der Main-Tauber-Region: AfD-Politiker aus dem Land demonstrieren gemeinsam mit Rechtsextremen in Chemnitz. Damit hätten sie endgültig eine Grenze überschritten, sagen Politikerinnen und Politiker anderer Parteien. Die AfD müsse vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Denn ob in Chemnitz, Kandel oder Offenburg, wenn Flüchtlinge oder Migranten als Täter von Gewaltverbrechen ausgemacht sind oder verdächtigt werden, sind auch AfD-Abgeordnete oft zur Stelle, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen. Die AfD entwickle sich in Richtung Rechtsextremismus, stellt unter anderem Innenminister Thomas Strobl (CDU) fest. Wandelt sich die rechtskonservative AfD immer mehr zu einer verfassungsfeindlichen Partei? Gast im Studio ist Günter Bressau vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg.

Vor Ort bei der AfD

Haben die AfD-Landtagsabgeordneten, die in Chemnitz demonstriert haben, ein Bekenntnis zu einem Rechtsruck der Partei abgeben? Diese Frage stellt Alexandra Gondorf einer SWR-Kollegin, die aus Leipzig berichtet hatte und der AfD-Politikerin Christina Baum. Diese resümiert auf Facebook: „Der Rechtsstaat existiert nicht mehr.“

Soll der Studiogast vom „Demokratiezentrum“ den Zuschauern als Experte präsentiert werden?

Hier ein Screenshot der Webseite, ganz unten steht auch ordnungsgemäß, dass gleich zwei staatliche Stellen, nämlich das Land Baden-Württemberg und das „Familienministerium“ die „Initiative“ mit Steuergeldern fördern.

Screenshot: https://demokratiezentrum-bw.de/

Täglich liefert die Hetzpropaganda in staatlichen und staatsnahen Medien neue Beweise dafür, dass wir in der Tat in einem Linksstaat leben. Höchste Zeit, dass sich das ändert:

 

 

4 Kommentare

  1. Die letzten Zuckungen eines sterbenden, menschenverachtenden Horror Systems ! Journalisten waren einmal angesehene Leute !

  2. Wie sagte einst Roland Baader ? „Sozialismus ist eine ansteckende geistige Krankheit. Betroffene Menschen erkennt man daran, dass sie ein Zwangssystem etablieren wollen, jenes gleichsetzen mit Gerechtigkeit an sich und von da an jedem aggressiv begegnen, der sich nicht unterwerfen und dem roten Orchester zuklatschen will.“—-

  3. Klar sind überall AfD Leute wenn ein Goldstück mal wieder Amok läuft. Sämtliche anderen Parteien stehen sofort da wenn im Umkehrfall einem Goldstück mal ein Haar gekrümmt wird. Auf sowas stürzt man sich wie Hyänen. Für einen Polenböller vor einer Moschee mit ein bisschen Ruß an der Wand gibts fast 10 Jahre, so ein Bastard bringt eine Minderjährige um dafür bekommt er 6-einhalb…

    Wann stehen die Leute endlich auf und jagen diese Verbrecher zum Teufel.

  4. Wie sagte einst Roland Baader ? „Sozialismus ist eine ansteckende geistige Krankheit. Betroffene Menschen erkennt man daran, dass sie ein Zwangssystem etablieren wollen, jenes gleichsetzen mit Gerechtigkeit an sich und von da an jedem aggressiv begegnen, der sich nicht unterwerfen und dem roten Orchester zuklatschen will.“—-

Kommentare sind geschlossen.