Wiesbaden: Polizeibeamte angegriffen – Auftritt von Rapper #Eno183 in Wellritzstraße abgebrochen

Wiesbaden. Nachdem eine Veranstaltung in der Wellritzstraße wegen hohen Besucheraufkommens abgebrochen werden musste, überwachte die Polizei den „reibungslosen Abfluss der Besuchermenge.“ Ursprünglich sollte der Rapper „Eno183“ zur Neueröffnung einer Imbißbude auftreten, aber schon am Nachmittag hatten sich zahlreiche Besucher eingefunden. Die Polizei sperrte aus Gründen der Sicherheit Zufahrtswege für die Rettungskräfte.

Am Michelsberg wurde eine Polizeistreife aus einer Gruppe von ca. 50 Personen lautstark mit „ACAB“-Rufen beschimpft („ACAB“ steht für die englische Parole „All cops are bastards“ – „Alle Polizisten sind Bastarde“). Der junge Mann, der die Beleidigungen ausstieß wurde einer Kontrolle unterzogen. Er widersetzte sich der Kontrolle und musste festgenommen werden. Dies brachte die umstehende Menschenmenge auf, die Polizisten wurden verbal angegangen und beleidigt. Mehrere Personen versuchten die Festnahme zu verhindern. Nur durch die Unterstützung weiterer Streifen und dem Einsatz von Pfefferspray konnten zwei Männer festgenommen und zum Polizeirevier gebracht werden. Zwei Polizeibeamte wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Bei den 18-jährigen Randalierern aus Raunheim und Rüsselsheim wurde eine Blutentnahme durchgeführt, einer wurde zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam verbracht. Die Festgenommenen müssen sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Strafvereitelung verantworten. Der Polizei liegt Videomaterial der Tat vor, das als Beweismittel im Strafverfahren gesichert wurde.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc