Wiesbaden: Zwei Angestellte in Asylunterkunft überfallen

Wiesbaden: Am Freitagabend wurden zwei Angestellte n einer Unterkunft für Asylsuchende am Bismarckring überfallen. Gegen 19:30 Uhr klingelte es an der Eingangstür, woraufhin ein Mitarbeiter öffnete und von zwei bisher unbekannten, maskierten Tätern mit Messern bedroht und in die Innenräume dirigiert wurde. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Mitarbeiter im weiteren Verlauf gefesselt, während eine zweite Mitarbeiterin, die sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Unterkunft aufhielt, gezwungen wurde, eine Geldkassette mit Bargeld herauszugeben. Mit dem Bargeld in bisher unbekannter Höhe sowie einem Mobiltelefon und einer Packung Zigaretten flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung und ließen ihre zwei Opfer in einem verschlossenen Raum zurück. Nach etwa 15 Minuten konnten sich diese selbst befreien.

  • Laut Angaben der Opfer soll ein Täter ca. 18-21 Jahre alt und 175cm groß gewesen sein und habe gutes Deutsch mit leichtem Akzent gesprochen.
  • Der zweite Täter sei etwa 165cm groß und 16-18 Jahre alt gewesen; er soll kein gutes Deutsch gesprochen haben.
  • Beide hätten eine schmale Figur und einen dunklen Hauttyp gehabt und seien maskiert gewesen.

Zeugen oder Hinweisgeber, die am Freitagabend im Bereich des Bismarckringes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Rufnummer 0611 / 345 – 0 in Verbindung zu setzen.