Zugbegleiterin bedroht: „Ich habe eine Waffe und bringe Dich hier im Zug um“

Münster: Eine 56-jährige Zugbegleitern der Eurobahn wollte auf der Fahrt von Lengerich nach Münster einen 42-jährigen Slowenen  kontrollieren. 

Der Mann zeigte jedoch keinen Fahrschein vor, sondern gab sich als Elitepolizist der Bundespolizei aus und drohte der Zugbegleiterin mit den Worten: „Ich habe eine Waffe und bringe Dich hier im Zug um.“ Die Zugbegleiterin ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und alarmierte die Bundespolizei. Nach der Ankunft im Hauptbahnhof wurde der 42-Jährige in Handfesseln abgeführt. Eine Waffe wurde bei ihm nicht gefunden.

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Missbrauch von Berufsbezeichnungen, „Schwarzfahren“Bedrohung, Beleidigung und Volksverhetzung, da er offenbar weitere Beschimpfungen gegenüber der Zugbegleiterin getätigt haben soll, die nicht näher mitgeteilt wurden.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Slowene vor Ort entlassen.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

4 Kommentare

  1. Fangen jetzt die Slowenen auch noch an durchzudrehen. Als ob wir nicht schon genügend Durchgeknallte hier hätten

  2. Fangen jetzt die Slowenen auch noch an durchzudrehen. Als ob wir nicht schon genügend Durchgeknallte hier hätten

Kommentare sind geschlossen.