Zwickau: Massenschlägerei unter Syrern wegen „ehrverletzendem“ Facebook-Eintrag

Zwickau – Am Mittwochnachmittag lieferten sich gegen 17 Uhr  ca. 15 bis 20 asyrische „Jugendlichen“ eine Schlägerei  beim „Rondell“ auf dem Muldeparadies. Dabei sollen einige von ihnen mit Flaschen und Holzlatten zugeschlagen haben.

Nach kurzer Zeit entfernten sich die Beteiligten in verschiedene Richtungen. Nur wenige Minuten danach erschienen im Polizeirevier  fünf Syrer im Alter von 16 bis 21 Jahren, von denen zwei erhebliche Verletzungen am Oberkörperbereich aufwiesen. Die beiden Personen wurden durch Rettungskräfte in das Städtische Klinikum „Heinrich Braun“ bzw. in die Paracelsus – Klinik gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Der Grund der Auseinandersetzung soll nach bisherigem Ermittlungsstand ein ehrverletzender Facebook-Eintrag sein, in welchem die beiden verletzten Personen in arabischer Sprache herab gewürdigt wurden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen dem Verdacht auf Landfriedensbruch eingeleitet.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.