Zwickau: Messerstecherei unter Syrern

Zwickau –  Am Sonntagabend wurde die Polizei auf den Neumarkt gerufen, weil es zwischen mehreren Ausländern zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Nach bisheriger Kenntnis waren junge Ausländer verschiedener Nationalitäten in verbalen Streit geraten.

Zwischen drei syrischen Asylbewerbern kam es dann zu Handgreiflichkeiten. In deren Folge fügte ein 17-jähriger Syrer seinem 21 Jahre alten Landsmann mit einem Messer eine Schnittverletzung am Oberkörper zu. Der Verletzte musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Seine Verletzungen sind jedoch nicht lebensgefährlich. Im Rahmen der Bereichsfahndung wurden der 17-Jährige und der zweite beteiligte 22-jährige Syrer festgestellt und vorläufig festgenommen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und Abschluss der notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurden beide am Montagmorgen aus der Dienststelle entlassen.

Werbeanzeigen